Verkaufs-und Lieferbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
                     
Alle unsere Geschäfte wickeln wir nach den alten, überlieferten Grundsätzen von Treu und Glauben ab, die jeden honorigen Geschäftsmann geläufig sind. Trotzdem benötigen auch wir nachstehende grundsätzliche Liefer- und Zahlungsbedingungen.

1. Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichenden Bedingungen erkennen wir nicht an und widersprechen ihnen hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur gültig, wenn wir ausdrücklich und schriftlich zustimmen.                                    
Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur, wenn der Käufer ein Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist.

2. Angebote
Unsere Angebote erfolgen stets freibleibend.  Kleine Abweichungen in der Ausführung der Waren, seien sie technisch oder rohstoffbedingt, müssen wir uns vorbehalten und berechtigen nicht zu Mängelrügen. Für die zu dem Angebot gehörigen Unterlagen wie Kataloge, Abbildungen, Preislisten, etc. behalten wir uns Eigentums- und Urheberrecht vor; sie dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden.

3. Lieferbedingungen
Alle außerhalb unseres Machtbereiches liegenden Tatsachen befreien uns für die Dauer der Behinderung oder nach unserer Wahl auch endgültig von der Verpflichtung zur Lieferung, ohne dass dem Käufer gegen uns Ansprüche auf Grund des Rücktritts zustehen. Das Gleiche gilt auch für Streiks und Aussperrungen.
Ist  Abnahme von Teillieferungen innerhalb eines bestimmten Zeitraumes vereinbart, so gilt eine ungefähre gleichmäßige Verteilung der Lieferung als Bedingung. Erfolgt der Abruf nicht spätestens innerhalb eines Jahres, so erlischt die Verpflichtung des Verkäufers zur Lieferung. Der Käufer bleibt aber auf unser Verlangen zur Abnahme verpflichtet. Unser Recht auf Schadensersatz bleibt unberührt.

5. Preise und Versandkosten

Alle Preise verstehen sich ausschließlich gesetzlicher Umsatzsteuer in Euro. Die Versandkosten hängen von der Menge der bestellten Waren sowie der Versandart ab und werden dem Kunden vor Abgabe seiner verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt.

6. Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Vorab-Überweisung, per Rechnung oder per Lastschrifteinzug in Euro. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Bei Wahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 10 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Bei Rechnungstellung verpflichtet sich der Kunde, nach Erhalt der Ware innerhalb von 30 Tagen den Kaufpreis zu zahlen. Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug.

Die Zahlungen sind ohne Skonto oder sonstige Abzüge, zu leisten, solange nicht ausdrücklich ein anderer Zahlungsmodus schriftlich vereinbart wird. Bei Zielüberschreitung gelten Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz gemäß § 288 Abs. 2 BGB als vereinbart.

         
7. Skontoabzug                                                                       
Skontoabzug ist nur zulässig, wenn gleichzeitig alle vorangegangenen Rechnungen beglichen sind.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen  und  bis zur Einlösung der dafür gegebenen Wechsel und Schecks unser Eigentum.
Bis zur vollständigen Bezahlung hat der Käufer die Liefergegenstände gegen Diebstahl, Feuer, Wasser, und sonstige Schäden zu unseren Gunsten zu versichern. Der Käufer ist berechtigt, die Gegenstände weiter zu veräußern. In diesem Fall gilt die aus dem Verkauf entstandene Forderung als Stillschweigend an uns abzutreten. Bei Zahlungsverzug und Gefahr des Forderungsausfalls sind wir berechtigt, die stillschweigende Forderungsabtretung gegenüber dem Schuldner des Käufers offenzulegen und Zahlung direkt zu verlangen. Verpfändungen und Sicherheitsübereignungen der Vorbehaltsware sind, solange sie in unserem Eigentum oder Miteigentum stehen, unzulässig. Beeinträchtigungen unserer Rechte durch Dritte   muss der Käufer unverzüglich schriftlich mitteilen. Bei Pfändung hat der Käufer unverzüglich Abschrift des Pfändungsprotokolls und eine eidesstattliche Versicherung zu übersenden, die den Fortbestand unseres Eigentumsvorbehalts an der gepfändeten Sache bestätigt. Interventionskosten trägt der Käufer.

9. Rücktrittsrecht
Wir können schriftlich vom Vertrag zurücktreten, wenn:
        a) Der Käufer seinen Vertragspflichten nicht nachkommt, insbesondere die Anzeigenpflichten verletzt.
        b) Der Käufer sich im Zahlungsverzug befindet.
        c) Der Käufer seine Zahlungen einstellt, das Vergleichs- oder Konkursverfahren beantragt oder eröffnet wird.

10. Mängelrügen                         
Der Käufer hat die Ware sofort nach Eingang der Lieferung auf Mängel zu untersuchen. Mängelrügen sind innerhalb von acht Tagen nach Lieferungseingang schriftlich mitzuteilen.
Wir behalten uns vor, nachzubessern oder eine Ersatzlieferung vorzunehmen. Falls die Nachbesserung oder Nachlieferung fehlschlägt, hat der Käufer Anspruch auf angemessene Herabsetzung des Kaufpreises oder dessen Erlass.
Mängel eines Teils der Lieferung berechtigen den Käufer nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung und zum Einbehalt des Kaufpreises auch für den unbeanstandeten Teil der Lieferung.
Gibt uns der Käufer keine Gelegenheit, sich von dem Mangel zu überzeugen, stellt er insbesondere auf Verlangen die beanstandete Ware nicht unverzüglich zur Verfügung, entfallen alle Mängelansprüche.
Ansprüche des Käufers auf Erstattung der Kosten für Bearbeitung, Nacharbeiten, Arbeitslöhne, Frachten, Verzugsstrafen, sowie der Ersatz unmittelbarer, mittelbarer und Folgeschäden, sind soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen.

11. Erfüllungsort und Gerichtsstand Erfüllungsort ist Wüschheim/Hunsrück.                                       Gerichtsstand bei Streitigkeiten mit Käufern, die Vollkaufmann oder juristische Person sind, ist das für den Lieferer zuständige Amtsgericht Simmern/Hunsrück.
Der Lieferer behält sich jedoch das Recht vor, am Firmen- oder Wohnsitz des Käufers zu klagen.

12. Unwirksamkeit von Klauseln

Sollten einzelne der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so sollen an die Stelle der unwirksamen Bedingungen solche Regelungen treten, die dem Wirtschaftlichen Zweck des Vertrages unter angemessener Wahrung der beiderseitigen Interessen am nächsten kommen.
Die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen wird hiervon nicht berührt.

Unsere Ausstellung in Wüschheim im Hunsrück

Konrad GmbH
Großhandel Pietätsartikel
Michelbacher Str. 2
55471 Wüschheim
Telefon: 06761 90 69 93
Telefax: 06761 3234
Email: info@konrad-pietaetsartikel.de
Partnerunternehmen:
ADAM Sargmanufaktur

Webseite besuchen